耶利米書


《新標點和合本》

第九章


9:1 但願我的頭為水,我的眼為淚的泉源,我好為我百姓(原文是民女;七節同)中被殺的人晝夜哭泣。
9:2 惟願我在曠野有行路人住宿之處,使我可以離開我的民出去;因他們都是行姦淫的,是行詭詐的一黨。
9:3 他們彎起舌頭像弓一樣,為要說謊話。他們在國中增長勢力,不是為行誠實,乃是惡上加惡,並不認識我。這是耶和華說的。
9:4 你們各人當謹防鄰舍,不可信靠弟兄;因為弟兄盡行欺騙,鄰舍都往來讒謗人。
9:5 他們各人欺哄鄰舍,不說真話;他們教舌頭學習說謊,勞勞碌碌地作孽。
9:6 你的住處在詭詐的人中;他們因行詭詐,不肯認識我。這是耶和華說的。
9:7 所以萬軍之耶和華如此說:看哪,我要將他們鎔化熬煉;不然,我因我百姓的罪該怎樣行呢?
9:8 他們的舌頭是毒箭,說話詭詐;人與鄰舍口說和平話,心卻謀害他。
9:9 耶和華說:我豈不因這些事討他們的罪呢?豈不報復這樣的國民呢?
9:10 我要為山嶺哭泣悲哀,為曠野的草場揚聲哀號;因為都已乾焦,甚至無人經過。人也聽不見牲畜鳴叫,空中的飛鳥和地上的野獸都已逃去。
9:11 我必使耶路撒冷變為亂堆,為野狗的住處,也必使猶大的城邑變為荒場,無人居住。
9:12 誰是智慧人,可以明白這事?耶和華的口向誰說過,使他可以傳說?遍地為何滅亡,乾焦好像曠野,甚至無人經過呢?
9:13 耶和華說:「因為這百姓離棄我,在他們面前所設立的律法沒有遵行,也沒有聽從我的話;
9:14 只隨從自己頑梗的心行事,照他們列祖所教訓的隨從眾巴力。」
9:15 所以萬軍之耶和華─以色列的神如此說:「看哪,我必將茵蔯給這百姓吃,又將苦膽水給他們喝。
9:16 我要把他們散在列邦中,就是他們和他們列祖素不認識的列邦。我也要使刀劍追殺他們,直到將他們滅盡。」

耶路撒冷哀求援助
9:17 萬軍之耶和華如此說:你們應當思想,將善唱哀歌的婦女召來,又打發人召善哭的婦女來,
9:18 叫她們速速為我們舉哀,使我們眼淚汪汪,使我們的眼皮湧出水來。
9:19 因為聽見哀聲出於錫安,說:我們怎樣敗落了!我們大大地慚愧!我們撇下地土;人也拆毀了我們的房屋。
9:20 婦女們哪,你們當聽耶和華的話,領受他口中的言語;又當教導你們的兒女舉哀,各人教導鄰舍唱哀歌。
9:21 因為死亡上來,進了我們的窗戶,入了我們的宮殿;要從外邊剪除孩童,從街上剪除少年人。
9:22 你當說,耶和華如此說:人的屍首必倒在田野像糞土,又像收割的人遺落的一把禾稼,無人收取。
9:23 耶和華如此說:「智慧人不要因他的智慧誇口,勇士不要因他的勇力誇口,財主不要因他的財物誇口。
9:24 誇口的卻因他有聰明,認識我是耶和華,又知道我喜悅在世上施行慈愛、公平,和公義,以此誇口。這是耶和華說的。」
9:25 耶和華說:「看哪,日子將到,我要刑罰一切受過割禮、心卻未受割禮的,
9:26 就是埃及、猶大、以東、亞捫人、摩押人,和一切住在曠野剃周圍頭髮的;因為列國人都沒有受割禮,以色列人心中也沒有受割禮。」


《環球聖經譯本》

第九章


耶利米為猶大悲傷
1 但願我的頭是水源,我的眼是淚泉;好讓我為我被殺的可憐同胞晝夜哭泣。
2 但願我在荒野有旅客的住處,讓我可以撇下我的子民,離開他們;因為他們全是通姦的,是不忠的會眾。
3 耶和華宣告:「他們彎起舌頭像彎弓一樣發出謊言,他們在這地上並不善於忠誠;因為他們行惡不斷,連我也不認識。
4 你們各人當提防自己的鄰居,不要相信任何弟兄;因為每一個弟兄都盡行欺騙,每一個鄰居都搬弄是非。
5 人人相互欺哄,不說真話;人人訓練舌頭說謊,盡力作惡,無力回頭。
6 欺凌接續欺凌,欺騙加上欺騙,他們拒絕認識我。」耶和華這樣宣告。
7 因此,萬軍之耶和華這樣說:「我要煉淨他們,試驗他們——我還能怎樣對付我子民的罪惡呢?
8 他們的舌頭是殺人的箭,嘴裡說的是謊言;滿口和睦的話,心中暗藏殺機。
9 為這些事,我豈能不懲罰他們呢?像這樣的國民,我豈能不親自報復呢?」耶和華這樣宣告。
10 「我要為群山哭泣哀號,為荒野的草地唱哀歌;因為它們都被燒毀,再無人經過,人也聽不到牲畜的鳴叫,空中的飛鳥乃至地上的走獸都逃逸無蹤。
11 我要使耶路撒冷變為亂堆,變為野狗的住處;使猶大的城邑成為荒場,無人居住。」
12 誰是智慧人,可以明白這事?耶和華親口向誰說過,以至於他可以宣講這事?甚麼這地被毀了,像荒野一樣變為廢墟,再無人經過呢?
13 耶和華回答:「因為他們離棄了我在他們面前所立的律法,沒有聽從我的聲音,也沒有行在其間,
14 反而隨從自己心中的頑梗,並且像他們列祖教導他們的,去隨從眾巴力。」
15 因此,萬軍之耶和華以色列的神這樣說:「我很快就會把苦蒿給這人民吃,把毒水給他們喝。
16 我要把他們分散,到他們和他們列祖都不認識的列國中;我要差遣刀劍追殺他們,直到將他們滅絕。」
17 萬軍之耶和華這樣說:「你們要思想!要召集唱哀歌的婦女,把那些擅長哀哭的婦女請來,
18 叫她們趕快為我們舉哀,使我們的眼睛流下眼淚,使我們的眼皮湧出淚水。
19 因為,從錫安可以聽到哀聲,說:『我們何等衰敗!我們多麼羞恥!因我們離棄這地,我們的家園被毀。』」
20 現在,婦女們啊!妳們要聽耶和華的話,妳們的耳朵要領受他口中的言語;妳們要教妳們的女兒唱輓歌,各人要與鄰舍彼此學習哀歌。
21 因為死亡從我們的窗口爬上來,進了我們的城堡,殺盡街上的孩童和廣場上的少年人。
22 你要說:「耶和華這樣宣告:人們的屍首要倒下,像田野上的糞肥,又像遺落在收割者身後的禾稼,無人收取。」

甚麼是值得誇口的事
23 耶和華這樣說:「智慧人不要誇耀自己的智慧,勇士不要誇耀自己的勇力,財主不要誇耀自己的財富。
24 但那誇口的人要以此誇口:就是他明白、認識我是耶和華。我在世上施行忠誠之愛、公正和公義;我喜悅這些事。」耶和華這樣宣告。
25 耶和華說:「日子快到!我要刑罰所有只在肉身受割禮的人,
26 就是埃及、猶大、伊東、亞捫、摩押和所有住在荒野,剃除鬢髮的人;因為所有這些國家都沒有真正受割禮,以色列全家的內心也沒有受割禮。」







BasisBibel

Kapitel 9


Gott bleibt trotz Jeremias Trauer bei seinem Vorhaben
1 Weiter sagte Gott: Gäbe es doch eine einfache Herberge in der Wüste! Ich würde mein Volk verlassen und wäre weg. Denn sie sind alle Ehebrecher, ein treuloser Haufen.
2 Ihre Zunge ist gespannt wie ein Bogen. Sie schießen Lügen und nicht Wahrheit. So haben sie die Macht im Land gewonnen. Sie begehen ein Verbrechen nach dem anderen, aber mich kennen sie nicht. – So lautet der Ausspruch des Herrn.
3 Jeder von euch muss vorsichtig sein: Nehmt euch in Acht vor euren Freunden und traut selbst eurem Bruder nicht! Denn auch der Bruder steckt voller Hinterlist, und der Freund verleumdet euch bei anderen.
4 Jeder täuscht jeden, und keiner sagt die Wahrheit. Sie haben ihre Zunge an das Lügen gewöhnt, Unrecht ist ihr ganzer Lebensinhalt.
5 Um dich herum, Jeremia, ist nichts als Betrug. Mich erkennen sie nicht. – So lautet der Ausspruch des Herrn.
6 So spricht der Herr Zebaot: Ich werde sie prüfen, wie Metall werde ich sie schmelzen. Was soll ich sonst mit der Tochter meines Volkes machen?
7 Ein tödlicher Pfeil ist ihre Zunge, voller Betrug. Mit dem Mund verspricht man dem Nächsten: »Friede!«, aber im Herzen plant man schon einen Hinterhalt.
8 Soll ich sie ungestraft davonkommen lassen? Soll ich etwa nicht Rache nehmen an so einem Volk? – So lautet der Ausspruch des Herrn.
9 Und doch muss ich über die Berge weinen, Totenklage halten über die Weideplätze der Steppe. Denn sie werden verwüstet. Niemand zieht mehr hindurch, von den Herden ist kein Laut mehr zu hören. Sie sind alle geflohen und weit weg – auch die Vögel des Himmels und die wilden Tiere.
10 Ich werde Jerusalem zu einem Trümmerhaufen machen. Schakale werden dort wohnen. Auch die Städte Judas werde ich verwüsten. Menschenleer werden sie sein.
11 Wer ist so weise, dass er das alles begreift? Zu wem hat der Herr geredet, dass er eine Antwort geben kann? Das ist die Frage: Warum geht das Land zugrunde? Warum ist es so verlassen wie eine Wüste, durch die niemand zieht?
12 Der Herr gibt die Antwort: Weil sie meine Weisung verlassen haben, die ich ihnen gegeben habe. Weil sie nicht auf mich gehört und nicht danach gelebt haben.
13 Sie ließen sich lieber von ihrem harten Herzen leiten und folgten den Baalen. So hatten ihre Eltern es ihnen beigebracht.
14 So spricht der Herr Zebaot, der Gott Israels: Deswegen gebe ich diesem Volk bittere Speise zu essen und lasse sie giftiges Wasser trinken.
15 Ich werde sie vertreiben unter fremde Völker, die weder sie noch ihre Vorfahren kannten. Und hinter ihnen her werde ich das Schwert schicken, bis ich sie ganz vernichtet habe.

Gott fordert sein Volk zur Totenklage auf
16 So spricht der Herr Zebaot: »Begreift doch den Ernst der Lage! Ruft die Frauen herbei, die die Totenklage halten! Lasst die weisen Frauen kommen!«
17 »Ja, sie sollen sich beeilen und eine Totenklage über uns anstimmen! Unsere Augen sollen von Tränen überfließen und das Wasser von unseren Wimpern tropfen.«
18 Da, horch, aus Zion hört man schon die Totenklage: »Verwüstet und von hier verbannt, verlassen müssen wir das Land. Die Schande hat uns schwer getroffen, es ist nun aus mit allem Hoffen.«
19 Ja, ihr Frauen, hört das Wort des Herrn und öffnet eure Ohren für sein Wort! Lehrt eure Töchter die Totenklage und bringt einander dieses Klagelied bei:
20 »Auf Plätzen, in den Gassen wohnt die Not. Durch unsre Fenster stieg der Tod. In die Paläste ist er eingedrungen, holt Kleine sich und dann die Jungen.«
21 Rede, Jeremia, was ich dir sage – so lautet der Ausspruch des Herrn: »Wie Dünger werden die Leichen auf den Feldern liegen. Sie werden zu Boden fallen wie Getreidehalme, die abgeschnitten wurden. Dass nur niemand kommt, um sie aufzusammeln!«

Was wirklich zählt
22 So spricht der Herr: Der Weise sei nicht stolz auf seine Weisheit. Der Starke sei nicht stolz auf seine Stärke und der Reiche nicht auf seinen Reichtum!
23 Wer sich rühmen will, soll sich nur deswegen rühmen: dass er wirklich klug ist und mich kennt. Dass er weiß, dass ich der Herr bin, der auf Erden Güte, Recht und Gerechtigkeit schafft. Denn diese machen mir Freude. – So lautet der Ausspruch des Herrn.
24 Seht, die Zeit des Gerichts wird kommen. – Ausspruch des Herrn – Dann werde ich alle zur Rechenschaft ziehen, die an der Vorhaut beschnitten sind.
25 Dazu zählen die Männer in Ägypten und Juda, in Edom, Ammon und Moab. Auch die in der Wüste wohnen, gehören dazu, die sich seitlich am Kopf rasieren. Denn all diese Völker sind nicht wirklich beschnitten. Auch ganz Israel ist am Herzen nicht beschnitten.