耶利米書


《新標點和合本》

第三十三章


重申復國的應許
33:1 耶利米還囚在護衛兵的院內,耶和華的話第二次臨到他說:
33:2 「成就的是耶和華,造作、為要建立的也是耶和華;耶和華是他的名。他如此說:
33:3 你求告我,我就應允你,並將你所不知道、又大又難的事指示你。
33:4 論到這城中的房屋和猶大王的宮室,就是拆毀為擋敵人高壘和刀劍的,耶和華─以色列的神如此說:
33:5 人要與迦勒底人爭戰,正是拿死屍充滿這房屋,就是我在怒氣和忿怒中所殺的人,因他們的一切惡,我就掩面不顧這城。
33:6 看哪,我要使這城得以痊癒安舒,使城中的人得醫治,又將豐盛的平安和誠實顯明與他們。
33:7 我也要使猶大被擄的和以色列被擄的歸回,並建立他們和起初一樣。
33:8 我要除淨他們的一切罪,就是向我所犯的罪;又要赦免他們的一切罪,就是干犯我、違背我的罪。
33:9 這城要在地上萬國人面前使我得頌讚,得榮耀,名為可喜可樂之城。萬國人因聽見我向這城所賜的福樂、所施的恩惠平安,就懼怕戰兢。」
33:10 耶和華如此說:「你們論這地方,說是荒廢無人民無牲畜之地,但在這荒涼無人民無牲畜的猶大城邑和耶路撒冷的街上,
33:11 必再聽見有歡喜和快樂的聲音、新郎和新婦的聲音,並聽見有人說:要稱謝萬軍之耶和華,因耶和華本為善;他的慈愛永遠長存!又有奉感謝祭到耶和華殿中之人的聲音;因為我必使這地被擄的人歸回,和起初一樣。這是耶和華說的。」
33:12 萬軍之耶和華如此說:「在這荒廢無人民無牲畜之地,並其中所有的城邑,必再有牧人的住處;他們要使羊群躺臥在那裏。
33:13 在山地的城邑、高原的城邑、南地的城邑、便雅憫地、耶路撒冷四圍的各處,和猶大的城邑必再有羊群從數點的人手下經過。這是耶和華說的。」
33:14 耶和華說:「日子將到,我應許以色列家和猶大家的恩言必然成就。
33:15 當那日子,那時候,我必使大衛公義的苗裔長起來;他必在地上施行公平和公義。
33:16 在那日子猶大必得救,耶路撒冷必安然居住,他的名必稱為『耶和華─我們的義』。
33:17 「因為耶和華如此說:大衛必永不斷人坐在以色列家的寶座上;
33:18 祭司、利未人在我面前也不斷人獻燔祭、燒素祭,時常辦理獻祭的事。」
33:19 耶和華的話臨到耶利米說:
33:20 「耶和華如此說:你們若能廢棄我所立白日黑夜的約,使白日黑夜不按時輪轉,
33:21 就能廢棄我與我僕人大衛所立的約,使他沒有兒子在他的寶座上為王,並能廢棄我與事奉我的祭司、利未人所立的約。
33:22 天上的萬象不能數算,海邊的塵沙也不能斗量;我必照樣使我僕人大衛的後裔和事奉我的利未人多起來。」
33:23 耶和華的話臨到耶利米說:
33:24 「你沒有揣摩這百姓的話嗎?他們說:『耶和華所揀選的二族,他已經棄絕了。』他們這樣藐視我的百姓,以為不再成國。
33:25 耶和華如此說:若是我立白日黑夜的約不能存住,若是我未曾安排天地的定例,
33:26 我就棄絕雅各的後裔和我僕人大衛的後裔,不使大衛的後裔治理亞伯拉罕、以撒、雅各的後裔;因為我必使他們被擄的人歸回,也必憐憫他們。」


《環球聖經譯本》

第三十三章


重申回歸故土的應許
1 耶利米還被監禁在衛兵院子裡的時候,耶和華的話第二次臨到他,說:
2 作成這事的耶和華,使之堅定的耶和華—耶和華是他的名,他這樣說:
3 「你呼求我,我就回應你,並且把你不知道的重大隱祕之事告訴你。」
4 論到這城裡的房屋和猶大王的宮殿,就是因為抵擋攻城的土壘和刀劍而被拆毀的,耶和華以色列的神這樣說:
5 「他們要出去和迦勒底人爭戰,把我在怒氣和憤怒中擊殺之人的屍體堆滿這些房屋和宮殿。我因著他們的一切惡行,掩面不顧這城。
6 然而,我必使這城痊癒康復,我要使他們痊癒,向他們顯出充分的安全與穩定。
7 我會使猶大和以色列復興,重建他們,像起初一樣。
8 我必潔淨他們得罪我的一切罪孽,並且赦免他們得罪我和悖逆我的一切罪孽。
9 地上萬國都會聽見我賜給這城的一切福祉,這城就在他們面前使我得了喜樂、稱讚和尊貴的名聲,他們因著我賜給這城的一切福祉和平安,都要驚異戰兢。」

回歸者的喜樂
10 耶和華這樣說:「你們說『這地荒廢了,既無人煙,也無牲畜』,但就在這一片荒涼、無人煙、無居民,也無牲畜的猶大各城和耶路撒冷的街道上,必再聽見
11 歡喜和快樂的聲音、新郎和新娘的聲音,還有獻感謝祭之人的聲音;他們說:『你們要感謝萬軍之耶和華,因為耶和華是美善的,他忠誠的愛永遠長存』;因為耶和華說:『我會使這地復興,像起初一樣。』」

百廢俱興
12 萬軍之耶和華這樣說:「在這無人煙,甚至無牲畜的荒涼之地和其中的眾城池,必再有牧人放羊的牧場。
13 在山地、西部山麓地帶和南地的各城,在便雅憫地、在耶路撒冷周邊的各處,以及在猶大的各城裡,羊群必再次從數點的人手下經過。」這是耶和華說的。

公義的枝子
14 「日子快到!我要實現我向以色列家和猶大家所應許賜福的諾言。」耶和華這樣宣告。
15 「在那些日子、那個時候,我會給大衛興起公義的枝子;他要在地上施行公平和公義。
16 在那些日子,猶大將蒙拯救,耶路撒冷要安然居住;這城會被稱為『耶和華我們的義』。」
17 因為耶和華這樣說:「大衛家將不斷有人坐在以色列家的王位上。
18 利未人的祭司也必不斷有人在我面前獻燔祭、燒素祭、行祭祀。」

永不改變的約
19 耶和華說的話又臨到耶利米,說:
20 「我耶和華這樣應許說:『你們若能廢掉我所立白晝和黑夜的約,使白晝和黑夜不按時而行,
21 就能廢掉我與我僕人大衛所立的約,讓他沒有兒子在他的王位上為王;也能廢掉我與利未人所立的約,令他們沒有祭司侍奉我。
22 如同天上的星星不能數算,海邊的沙子也不能斗量,照樣我要使我僕人大衛的後裔和侍奉我的利未人增多。』」
23 耶和華的話臨到耶利米,說:
24 「你肯定是留意到列國人民所說的,是嗎?他們說:『耶和華已經棄絕他所揀選的兩族。』他們竟然藐視我的子民,認為他們不可能再成為一個國家。
25 耶和華這樣說:『如果我與日夜所立的約不成立,或我沒有立定天地的規例,
26 我就會棄絕雅各的後裔和我僕人大衛的後裔,不從大衛的後裔中選人出來統治亞伯拉罕、以撒和雅各的後裔。但事實上,我會恢復他們的福祉,我要憐憫他們。』」







BasisBibel

Kapitel 33


Nach dem Untergang wird es einen Neuanfang geben
1 Jeremia saß noch immer im Wachhof in Haft. Da kam zum zweiten Mal ein Wort des Herrn zu ihm:
2 So spricht der Herr, der alles geschaffen hat, der Herr, der alles plant und verwirklicht – ja, Herr ist sein Name!
3 Er sagte: »Bete zu mir und ich werde dir antworten! Ich werde dir große und unbegreifliche Dinge zeigen, über die du nichts wissen kannst.
4 Denn ich habe eine Botschaft für Jerusalem. So spricht der Herr, der Gott Israels: Man hat die Häuser in dieser Stadt abgerissen, ebenso die Paläste der Könige von Juda. Das geschah, damit man die Stadtmauer verstärken und besser gegen die Angreifer kämpfen konnte.
5 Man wollte die Babylonier bekämpfen. Doch den Platz, an dem die Häuser standen, brauchte man dann für etwas anderes: Man füllte ihn mit den Leichen der Menschen, die ich in meinem Zorn und meiner Wut erschlug. Ich habe mein Angesicht verborgen und mich von dieser Stadt zurückgezogen. Denn die Bewohner haben so viel Böses getan.
6 Doch jetzt seht her, was ich tun will: Ich schenke der Stadt Heilung und Genesung und mache sie gesund. Ihren Bewohnern eröffne ich wahren Frieden und beständige Treue.
7 Ich wende das Schicksal Judas und Israels und baue sie wieder auf wie früher.
8 Ich reinige sie von ihrer ganzen Schuld, von ihrer Sünde, die sie gegen mich begangen haben. Ich vergebe ihnen alle bösen Taten und die Sünden, mit denen sie sich gegen mich aufgelehnt haben.
9 Dann wird Jerusalem für mich ein Name der Freude sein. Alle Völker der Erde werden hören, was ich der Stadt Gutes tue. Dann werden sie mich rühmen und loben. Sie werden verwundert und fassungslos sein, dass ich ihr so viel Gutes und wahren Frieden schenke.«
10 So spricht der Herr: Noch sagt ihr von diesem Ort: »Es ist ein unbewohntes Trümmerfeld, von Mensch und Tier verlassen.« Doch bald wird man an diesem Ort wieder Stimmen hören: in den Städten Judas und in den Gassen Jerusalems, die eben noch verwüstet waren, ohne Menschen und Tiere.
11 Stimmen voller Jubel und Freude wird man hören, Stimmen von Bräutigam und Braut, Stimmen, die solche Danklieder singen: »Dankt dem Herrn Zebaot! Denn der Herr ist gut. Ja, für immer bleibt seine Güte bestehen.« Dann werden sie wieder Dankopfer darbringen und sie ins Haus des Herrn bringen. Denn ich werde das Schicksal des Landes wenden. Es soll wieder wie früher werden. Das verspricht der Herr.
12 So spricht der Herr Zebaot: Noch ist dieser Ort ein Trümmerfeld, verlassen von Mensch und Tier. Doch dieser Ort und alle anderen Städte werden wieder zu Weideland werden. Dann werden dort Hirten mit ihren Herden lagern.
13 Sie werden mit ihren Schafen ein- und ausziehen. Dabei wird man überall wieder die Tiere zählen: in den Städten des Berglandes und des Hügellandes, in den Städten der Wüste und im Gebiet Benjamin, in der Umgebung Jerusalems und in den Städten Judas. Das verspricht der Herr.

Gott wird sein Versprechen an David erfüllen
14 Seht, es kommt eine Zeit, da werde ich die Verheißung in Erfüllung gehen lassen. Ich habe meinem Volk eine gute Zukunft versprochen, dem Haus Israel und dem Haus Juda. – So lautet der Ausspruch des Herrn.
15 Dann, in dieser Zeit, werde ich etwas Neues schaffen: Ich werde einen gerechten Spross wachsen lassen, einen Nachkommen Davids. Er wird für Recht und Gerechtigkeit im Land sorgen.
16 Dann wird Juda Rettung erfahren, in Jerusalem wird man in Sicherheit leben. Und so wird man die Stadt nennen: »Der Herr ist unsere Gerechtigkeit!«
17 So spricht der Herr: Nie soll es David an einem Nachkommen fehlen, der auf dem Thron Israels sitzt.
18 Auch den Priestern und Leviten soll es nicht an Nachkommen fehlen, die vor mir Dienst tun. Sie werden die täglichen Opfer darbringen – Brandopfer, Räucheropfer und Schlachtopfer.
19 Ein weiteres Wort kam zu Jeremia vom Herrn:
20 So spricht der Herr! Es gibt einen Bund mit dem Tag und der Nacht. Beide haben ihre festgesetzte Zeit und Länge. Wenn ihr diesen Bund brechen könntet,
21 nur dann könnte auch mein Bund mit David brechen. Ihm, meinem Knecht, habe ich versprochen: Einer deiner Nachkommen soll König sein und auf deinem Thron sitzen! Dieser Bund gilt auch für die Leviten, für die Priester, die meine Diener sind.
22 Kann man etwa die Sterne am Himmel zählen? Oder kann man den Sand am Meer abmessen? Unvorstellbar zahlreich werden die Nachkommen sein, die ich meinem Knecht David schenken will. Auch die Leviten, meine Diener, werden zahlreich sein.
23 Und noch ein Wort kam zu Jeremia vom Herrn:
24 »Jeremia, hast du bemerkt, was die Leute sagen? Sie behaupten: ›Erst hat der Herr die beiden erwählt, doch jetzt hat er sie verworfen!‹ Sie verachten mein Volk und reden so, als sei es kein Volk mehr.
25 Doch so spricht der Herr: Ich habe einen Bund mit dem Tag und der Nacht. Ich habe Himmel und Erde feste Ordnungen gegeben.
26 Genauso fest sind meine Zusagen für die Nachkommen von Jakob und meinem Knecht David. Aus Davids Nachkommen werde ich die nehmen, die über die anderen herrschen – über die Nachkommen Abrahams, Isaaks und Jakobs. Ja, ich werde ihr Schicksal wenden, und ich werde Erbarmen mit ihnen haben!«